TOPFIELD - Multimedia Home Gateway
Home Produkte Support Downloads Taps Forum News Presse Kontakt Händlersuche Jobs Topfield eStore

Zurück   TOPFIELD EUROPE Forum > Topfield Europe > Anfänger und Neuankömmlinge
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Anfänger und Neuankömmlinge Neu hier? Hier gibt es Grundlageninfos.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.02.2006, 17:08:16   #21
st0ne
Benutzer
 
Benutzerbild von st0ne
 
Registriert seit: 16.01.2006
Ort: Salzburg
Receiver: 5000PVR
Beiträge: 60
Standard

jaja, ist schon klar, meinte nur wegen der schirmung von dect oder so

dämpfung hat das kabel eh das niedrigste was ich gefunden habe...
st0ne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2006, 17:28:48   #22
mjbrunner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 147
Standard

Zitat:
Zitat von Grubix
Solange man sich also beim Pegel nicht am Minimumwert befindet, ist der Wert als solcher nicht wichtig. Ausnahmen siehe oben.

Bis denn dann, Grubix.
Welches sind denn die Minimumwerte?

Momentan habe ich mit

Topfield TF5500PVR: 74% / 100%
Humax PR-HD 1000: 42% / 80%


Gruss aus der Schweiz
Marcel
__________________
Technisat HD S2 160GB (zu Testzwecken) - ******** 7025

Triax 88cm - 2 x Quad-LNB - Astra/Hotbird - SRG Original-Sat-Access
mjbrunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2006, 21:36:19   #23
Grubix
Suchfunktions-Guru
 
Benutzerbild von Grubix
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Unna
Receiver: TF5000PVR & TF5500PVR
Firmware: Jan. 07 PUSTED
Beiträge: 5.466
Standard

Zitat:
Zitat von st0ne
ausser es liegt am langen kabelweg... sind immerhin 40m kabel bis zum LNB... dafür mit 120db schirmmaß
Genau, da wird man keine Probleme haben bei einem Schirmmaß von 120dB. Crimp oder Kompressionsstecker werden je nach Hersteller auch mit solchen Werten angegeben. Stecker zum Aufschrauben haben da schon wesentlich schlechtere Werte beim Schirmmaß.
Und bei 40m Kabel ist die Durchgangsdämpfung noch erträglich. Erst bei Hochhäusern oder großen Verteilerstrukturen sind Inlineverstärker zum Ausgleich von Leistungsverlusten notwendig. Damit dann auch der Letzte noch ein vernünftiges Signal bekommt.

Zitat:
Zitat von mjbrunner
Welches sind denn die Minimumwerte?
Momentan habe ich mit
Topfield TF5500PVR: 74% / 100%
Humax PR-HD 1000: 42% / 80%
Für Topfield findest du die Antwort in der Tabelle im Beitrag 9. Topfield hat für den Tuner im TF5000PVR als Minimumwert -65dBm angegeben. Das entspricht bei meinem Gerät, nach meiner Messung einer Pegelanzeige von 60%.

Was die 42% beim Humax angeht, so kannst du dich nur vertrauensvoll an den Support von Humax wenden. Das ist jetzt kein Sarkasmus, ich habe nicht die geringste Ahnung ob das für einen Humax viel oder wenig ist. Genau so wenig kann ich sagen, welchem Pegel die 42% in dBm entsprechen. Und nur mit dieser Angabe sind die Werte vergleichbar. Das gleiche gilt für die 80%. Beim Topfield fängt, nach meinen Tests, bei einer Qualität von etwa 70% die Artefaktbildung an.

Das erinnert mich jetzt an meinen Physiklehrer. Hat man als Lösung z.B. "53,6" hingeschrieben, hat er dahinter geschrieben: "Was jetzt, Birnen, Meter, Autos?"


Bis denn dann, Grubix.
__________________
RegExe sind stur: Sie suchen genau das, was man ihnen aufträgt.
SV1604N & HD300LD, Astra, 95cm, MTI Blue, 5/10 Multiswitch
TAPs: PowerRestore, iTiNa, FastSkip, Filer, TF5000Display / NiceDisplay
(HDD-Info, TAP-Commander, ScreenCapture-OSD, Minimax, Sudoku) wa
Grubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2006, 23:33:11   #24
Harvey
iTina-Promoter und Kuhinteressent
 
Benutzerbild von Harvey
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Planet Erde, Milchstraße
Receiver: 0x1388 PVR
Firmware: 13.09.2005
Beiträge: 3.053
Standard

Zitat:
Zitat von Grubix
Außer beim Spiegel gibt es keine andere Stelle in einer Empfangsanlage, wo man die Schlechtwetterreserve verbessern kann.
Spielt bei der Schlechtwetterreserve nicht auch das Rauschmaß des LNB eine Rolle?
__________________
Gruss
Harvey

Harvey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2006, 12:42:20   #25
Grubix
Suchfunktions-Guru
 
Benutzerbild von Grubix
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Unna
Receiver: TF5000PVR & TF5500PVR
Firmware: Jan. 07 PUSTED
Beiträge: 5.466
Standard

Zitat:
Zitat von Harvey
Spielt bei der Schlechtwetterreserve nicht auch das Rauschmaß des LNB eine Rolle?
Hallo Harvey, damit habe ich gerechnet.

Du hast natürlich Recht, der LNB ist ebenfalls eine wichtige Komponente. Ich wollte meine Beschreibung aber nicht noch komplizierter machen. Ich hatte es weggelassen, weil man im Gegensatz zur Größe der Schüssel kaum Unterschiede im Rauschmaß der LNBs hat. Ob der Hersteller jetzt 0,3dB oder 0,4dB draufschreibt, ist fast egal. Und in dem Bereich liegen die meisten Hersteller heutzutage. Neulich habe ich einen gesehen, da hat der Hersteller ganz groß 0,2dB draufgeschrieben. Wenn ich die Messmöglichkeit hätte, würde ich gerne mal so einen LNB aus der Serienfertigung überprüfen.

Zusammengefasst: Es spielt ganz klar eine Rolle, wie groß das Rauschen ist, das vom LNB dem Nutzsignal hinzugefügt wird. Da hier die Unterschiede eher klein sind, kann man mit der Größe der Schüssel den entscheidenen Systemgewinn erreichen.

Bis denn dann, Grubix.
__________________
RegExe sind stur: Sie suchen genau das, was man ihnen aufträgt.
SV1604N & HD300LD, Astra, 95cm, MTI Blue, 5/10 Multiswitch
TAPs: PowerRestore, iTiNa, FastSkip, Filer, TF5000Display / NiceDisplay
(HDD-Info, TAP-Commander, ScreenCapture-OSD, Minimax, Sudoku) wa
Grubix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51:52 Uhr.

©2005-2011 TOPFIELD Europe GmbH  | Datenschutz & Nutzungsbedingungen | Impressum

Powered by vBulletin Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.