TOPFIELD - Multimedia Home Gateway
Home Produkte Support Downloads Taps Forum News Presse Kontakt Händlersuche Jobs Topfield eStore

Zurück   TOPFIELD EUROPE Forum > Topfield Europe > Topfield Café
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Topfield Café Über Topfield plaudert, nach Lust und Laune - im Topfield Café.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2007, 12:16:32   #101
Emma
Ex-Erna
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 20.08.2007
Receiver: Topfield 5500 PVR
Firmware: Jan.2007 (P.U.)
Beiträge: 350
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Hallo Muzio,

habe zwar keinen F, sondern einen M von Samsung, aber vielleicht sind die Einstellungen ja ähnlich.
Deine Anzeigeprobleme deuten stark auf desolate Bildeinstellungen (=Werkseinstellungen ) hin.

Versuche doch vor dem Zurücksenden einmal folgendes:
Zunächst solltest Du dem Rat Hagges folgen und die richtige Zuspielung von externen Geräten sicherstellen (RGB oder S-Video).

Gehe anschließend ins Einstellungsmenü des Samsungs unter Bildeinstellungen

Dort bei Modus: Film auswählen
(da sonst Detaileinstellungen nicht zugänglich)
Schärfe: auf ca. 20 reduzieren

Im Untermenü Detaileinstellungen-> jetzt folgendes ändern:
Kantenglättung: AUS
(Übersetzungsfehler: eigentlich eine Kontrastverstärkung an Objektkanten! Das führt bei analogen und allgemein bei verrauschten Bildern zu gräßlichen Artefakten!)

Auf der zweiten Bildschirmseite (Mehr->) kann man jetzt folgende Einstellungen ändern:
DNIe: AUS
(Läßt sich bei der Wahl des Modus "Dynamisch" nicht deaktivieren, zerstört das Bild aber zuverlässig! )

Digitale RM: AUS
(Rauschunterdrückung, Einstellungen später ausprobieren)

Anschließend bie DVB-T zunächst ARD und ZDF versuchen (bessere Sendequalität).
Dann analoge Signale testen.

Wenn das Bild jetzt brauchbar ist, kannst Du Dich den Farbeinstellungen widmen. (Viel Spaß: es gibt einige Milliarden Möglichkeiten )

Mit diesen Einstellungen sollte das Bild besser sein. Wenn nicht, dann hast Du ein Problem ...

Gruß Emma
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 12:54:26   #102
Maliboy
LkLbBuMiBdss
SiFalsswoemifTpHW
 
Benutzerbild von Maliboy
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Andernach
Receiver: TF5200PVRc, CRP2401CI+, CPB2001CI+
Firmware: 2006-12-06, TF-BCPCE1.00.05 (2011-03-09), TF-BCPC1.02.00
Beiträge: 26.894
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Das mit den Einstellungen kenne ich

Das erste, was ich beim Sony zurückgedreht habe, waren die Farben.
Den MPEG Rauschunterdrucker habe ich zur Zeit mal beim Digitalen Fernsehen auf Niedrig stehen. Bringt in meinen Augen wirklich was. Die ganzen anderen Digitalen Verbesserer sind erst einmal auf AUS.

Da 'Gag' beim Sony ist, das er sich alle Bild und Ton Einstellungen für jede Eingangsquelle separat merkt. Sprich, wenn ich für DVDs eine gute Einstellung habe, kann ich die nachher noch einmal bei DVB-C übernehmen. Der Vorteil ist natürlich, das, wenn man mal alles korrekt eingestellt hat, man nicht immer nachregeln muss.
__________________
Tschau,
Kai

SONY KD-49X8505B - KDG CI+ SC: G09 (DigitalFree, Privat HD)
CRP2401CI+ - ACL V1.16 SC:D02 (DigitalFree, Privat HD, Sky komplett)TAPs:
AutoStart: SmartEPG, SmartFiler, TMS Remote, CallMonitor, FastSkip, TMSTelnetD, RemoteTMS (Nicht im Autostart: RebuildNAV, TAPtoDATE)

SONY KDL-40W3000 ACL 1.16: D02 (DigitalFree, Privat HD)
Kabelanschluß: KDG (NE4)
Maliboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 14:02:46   #103
Emma
Ex-Erna
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 20.08.2007
Receiver: Topfield 5500 PVR
Firmware: Jan.2007 (P.U.)
Beiträge: 350
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Hallo Kai,

also ich finde die Trennung der Farbeinstellungen nach Eingang wirklich ganz praktisch. Zumindest beim Samsung, der das auch beherrscht, ist sie auch dringend nötig. Der scheint z.B. jedes Signal am HDMI-Eingang farblich grundsätzlich als HD-Signal auszuwerten (ITU-R BT 709, statt SD: ITU-R BT 601). Man muss daher für analoge und digitale Eingänge z.B. andere Farbsättigungen einstellen (höher bei HDMI).

Ich weiß nicht, wie der Sony das macht. Aber vielleicht ist es auch dort einen Versuch wert, mit einer vom Topf gebrannten DVD mal die Farben beider Eingänge bei sonst gleichen Einstellungen zu vergleichen.

Ganz allgemein tun sich aber gerade Samsung und Sony mit extrem agressiven Grundeinstellungen hervor. Offenkundig kommen die bei den vom Computer an hohe Farbtemperaturen gewöhnten Betrachtern und in den Mediamärkten unter Neonlicht und Dauergeflimmer gut an. (Das hab' ich auch schon selbst erlebt: Nach Farbeinstellung eines Sharp im Geschäft und der anschließenden Betrachtung meiner Mühen machte mich ein anderer Kunde auf ein kleineres aber vergleichbares Modell daneben aufmerksam, das doch viel bessere Farben habe. Und in der Tat: lauter Alkoholiker mit blasser Haut und roten Nasen tummelten sich vor quietschbunten Studio-Kulissen. So soll das wohl sein ...)

Zitat:
Zitat von hagge
Und was da (vermutlich über DVB-T) ankam, das war in der Tat furchtbar schlecht. Klötzchenbildung, JPEG-Aura bei starken Kontrasten, Farbtreppen. Alles Effekte, die eindeutig auf die MPEG-Codierung zu schieben sind.
Also eigentlich sollte die Klötzchenbildung auch nicht stark zu sehen sein (bei mir sieht man auf einem 46'' die Unschärfen erst ab ca. 1,5m Betrachtungsabstand deutlich, bei den Hauptkanälen der ÖR jedoch keine Klötzchen). Klötzchen habe ich bisher auch nur in bestimmten Märkten gesehen. Z.T eben wegen der agressiven Grundeinstellungen, was sich dort ausregeln ließ; z.T wohl wegen des sehr schwachen Empfangs in der Halle.

Gruß Emma

Geändert von Emma (12.12.2007 um 14:06:16 Uhr). Grund: "Klötzcheildung" in Klötzchenbildung geändert...
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 14:19:25   #104
hagge
Jung-Guru
 
Benutzerbild von hagge
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Stuttgart
Receiver: SRP-2401CI+, TF5000PVR
Beiträge: 1.537
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von Emma Beitrag anzeigen
Kantenglättung: AUS
...
DNIe: AUS
...
Digitale RM: AUS
Das ist doch das, was man fast immer über diese "Bildverbesserer" hört: man soll sie abschalten. Ich frage mich manchmal, ob denn die Hersteller das nicht selbst sehen, dass das nix taugt. Und dann könnte man es doch einfach weglassen, das Gerät wäre ein paar Euro billiger und der Otto-Normaluser käme gar nicht erst in Gefahr, sich das Bild zu versauen.

Zitat:
Zitat von ragtime Beitrag anzeigen
Mein Sitzabstand waere auch nur 3m und 42" wollte ich mir eigentlich schon goennen... sonst waere mein Bild ja noch nicht einmal so hoch wie jetzt bei meiner 70cm/4:3 Roehre!
Hmm, Du bringst mich ins Grübeln. Meine Angabe (5x Diagonale) stammt noch aus 4:3-Zeiten. Ein 16:9 sollte aber natürlich gleich hoch wie der alte 4:3 sein, hat aber dann natürlich auch die größere Diagonale.

Ich habe gerade mal gerechnet. Die Diagonale eines 16:9-Fernsehers ist etwa 6/5 so groß wie die Diagonale eines 4:3-Fernsehers bei gleicher Höhe. Ein 42-Zoll-Fernseher mit 16:9 entspricht also in der Höhe einem 35 Zoll 4:3-Fernseher. Bei 35 Zoll = 89 cm wäre die optimale Entfernung also irgendwo bei 4m. Oder anders ausgedrückt man kann bei 16:9 eher mit dem Faktor 4 statt wie bei 4:3 mit 5 rechnen.

Also selbst bei dieser korrigierten Rechnung wäre 42 Zoll immer noch etwas zu groß für SD bei 3m Entfernung.

Ich denke letztendlich muss man sich im Laden mal selbst in etwa in der Entfernung vor das Gerät stellen, wo man künftig sitzen wird, und dann entscheiden, ob das noch OK ist oder nicht.

Gruß,

Hagge
hagge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 14:58:37   #105
Emma
Ex-Erna
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 20.08.2007
Receiver: Topfield 5500 PVR
Firmware: Jan.2007 (P.U.)
Beiträge: 350
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Hallo Hagge,

Zitat:
Zitat von hagge
Ich frage mich manchmal, ob denn die Hersteller das nicht selbst sehen, dass das nix taugt. Und dann könnte man es doch einfach weglassen
Diese "Bildverbesserer" bringen ja tatsächlich was: den Aha-Effekt beim Schlendern in den Medienmärkten. Und das bringt die Verkaufszahlen. Darum der kleine Erfahrungsbericht in meinem letzten Post. Später kümmern sich dann nur noch wenige um die Einstellungen, man hält sie für gottgegeben oder für ein generelles Defizit der Technik (u.a. deshalb finden wohl auch hier viele die LCD-Technik per se schlecht).

@Hagge, @ragtime
Zum Betrachtungsabstand kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, dass auf einem vernünftig eingestellen Display gutes SD-Material von DVD oder auch TV nach meinem Empfinden selbst aus 2m auf einem 46'' noch sehr gut aussieht. Sicher, das ist kein HD-Material; aber gerade die örtlichen Filter der aktuellen Scaler sind doch schon so gut, dass man Schärfedefizite eigentlich erst im direkten Vergleich mit HD-Material mitbekommt. Und dabei gehören die in Fernseher integrierten Scaler meist sogar eher zur untersten Mittelklasse. Man vermisst aber auch bei diesen Scalern mit SD-Material aus 2m Abstand nicht mehr wirklich etwas.
Wäre es für SD-Material generell anders, dann wäre auch gar nicht zu verstehen, weshalb man vor noch gar nicht allzu langer Zeit 576er Auflösungen auch auf Beamern mit ganz anderen Diagonalen als großen Fortschritt genießen konnte.

Der von Dir, hagge, nahegelegte Selbstversuch ohne "Bildverbesserer" scheint mir daher wirklich die beste Lösung zu sein.

Gruß Emma
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 15:04:30   #106
doldi
Informationsquelle
 
Benutzerbild von doldi
 
Registriert seit: 12.12.2005
Ort: 48° 4′ N, 7° 53′ O, auf 234m
Receiver: SRP2410
Beiträge: 1.116
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

LCD oder Plasma - Welches Gerät ?

keines von beiden!

Habe noch ne Ersatzröhre nebst kompl. Board im Keller. So komme ich auch nicht in Versuchung mir einen dieser nicht gut funktionierenden HDTVPVRs zuzulegen!

Warum auch, um noch besser die Datenreduktion beurteilen zu können?
Stromverbrauch weiter in die Höhe zu treiben?
Ich will kein so flaches Ding - will ne richtig große Kiste - mann kann ja auch mal ein Aquarium draus bauen!

nene, so nidde

(sorry, bin heute nicht so gut drauf, ich darf doch hier auchmal....?)
__________________
mit lieben Grüßen
doldi





.
doldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 15:19:16   #107
hero
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 58
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von doldi Beitrag anzeigen
LCD oder Plasma - Welches Gerät ?
Ich will kein so flaches Ding - will ne richtig große Kiste - mann kann ja auch mal ein Aquarium draus bauen!
Auch du mein Sohn wirst dich nicht ewig verschließen können.

Du hörst bestimmt auch noch Schallplatten und Kassetten, trinkst Afri-Cola und hast noch ein paar Raider im Kühlschrank.

Vor meiner Flach-Anschaffung hatte ich dieses Thema auch exzerziert; wie groß, wie klein, LCD oder Plasma, viel Strom viel schwarz, Hd-Ready, Full-HD...

Vielleicht sollte man das Thema nicht ganz so bitterernst nehmen und schneller zu einer Entscheidung kommen. In drei Jahren gibt es einen neuen - die Kisten halten ja schließlich nicht so lange wie die häßlichen Röhren - und wohl auch neue Technik.

Noch schwärzer, noch mehr Strom, LED, noch flacher, Fullfull-HDD uvm. - ich freu mich drauf.

Ich bleib dabei - kurz! informieren, im Laden ansehen, bei Amazon bestellen, ins Zimmer stellen und genießen.

Gruß

P.S.: Schon gemerkt, dass der Themeneröffner gar nicht mehr dabei ist...
hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 15:31:59   #108
doldi
Informationsquelle
 
Benutzerbild von doldi
 
Registriert seit: 12.12.2005
Ort: 48° 4′ N, 7° 53′ O, auf 234m
Receiver: SRP2410
Beiträge: 1.116
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

"Du hörst bestimmt auch noch Schallplatten und Kassetten"

Ja

....trinkst Afri-Cola ...

Ja


Noch schwärzer, noch mehr Strom, LED, noch flacher, Fullfull-HDD uvm. - ich freu mich drauf
..........berufsbedingt eher weniger :-))

__________________
mit lieben Grüßen
doldi





.
doldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 16:51:28   #109
fern-seher
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2005
Receiver: TF5500 // ET9500
Firmware: Jan 03 2007
Beiträge: 91
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
P.S.: Schon gemerkt, dass der Themeneröffner gar nicht mehr dabei ist...

Der ist bestimmt im Kino - da ist das Bild besser ...
__________________
TF5500 // ET9500 an pioneer pdp436xde - TAPs: 3PG 1.29 - FW 22.12.2011
fern-seher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 23:33:39   #110
toddel68
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2007
Beiträge: 170
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

In der C't Nr. 26 von heute wird das Thema LCD versus Plasma ja noch einmal beleuchtet. Das Ergebnis ist relativ eindeutig pro LCD, vor allem deswegen, weil die Probleme wie Stromverbrauch und Einbrenneffekt entgegen der Hersteller- Behauptungen eben nicht im Griff sind.

Thorsten
toddel68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 01:21:58   #111
ragtime
Informationsquelle
 
Benutzerbild von ragtime
 
Registriert seit: 10.08.2006
Receiver: TF4000PVR
Firmware: TF-JPC 4.59.01
Beiträge: 1.249
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von hagge Beitrag anzeigen
Ich denke letztendlich muss man sich im Laden mal selbst in etwa in der Entfernung vor das Gerät stellen, wo man künftig sitzen wird, und dann entscheiden, ob das noch OK ist oder nicht.
Das ist das einzig sinnvolle!
Diese ganzen Rechnungen mit X mal Diagonale = Sehabstand sind nur SEHR GROBE Richtwerte in die letztendlich nix anderes eingeht wie der Pixelabstand des Panels (und der ist bei (Full)Hd nunmal etwa nen Faktor 2 kleiner als bei SD) und das Aufloesungsvermoegen des menschlichen Auges. Letzteres ist aber bei jedem anders und zwar bestimmt im Bereich von etlichen 10%, so dass es voellig egal ist ob nun 4x oder 5xDiagonale... das einzige was man definitiv sagen kann ist das ein und derselbe Mensch bei HD etwa 2x naeher ran kann als bei SD (und wenn nicht FullHD gesendet wird, ja eigentlich sogar eher weniger)... die absolute Skala muss dann aber jeder fuer sich selbst rausfinden!

Wenn ich also bisher mit 40cm Bildhoehe und 3m Abstand bei SD (28"--Roehre, du hast oben ueberigens vergessen, dass bei Rohren etwa 5% weniger angezeigt wird ) zufrieden war, weil meine Augen eben so schlecht sind, dann kann ich mir nun auch nen Flachen mit ca. 80cm Bildhoehe hinstellen!
OK,... vielleicht doch besser nur 768/576x40cm = 53cm, das waere dann ziemlich genau ein 42" Panel! Und wenn ich mir keine neue Brille kaufe, wuerden wahrscheinlich auch 46" noch gehen... das durch die Brille eingesparte Geld deckt dann wahrscheinlich sogar den Mehrpreis!
__________________

Astra-> Uraltschüssel-> LNB-BW23T-> TF4000PVR-> TFFS-> DVBcut-> dvdwizard-> DVD-> PioneerDV-656A-> H&K_AVR4000-> Sammy 40" A616 -> Netzhaut-> Hirn!
Fuer aktuelle (halb)offizielle Binaries von DVBcut for Windows & Linux sowie uptodate TFFS-Quellcode bitte dem Link folgen...

Geändert von ragtime (13.12.2007 um 01:30:43 Uhr).
ragtime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 08:12:40   #112
paul79
Timeshiftender Moderator mit Chauvi-Anwandlungen
 
Benutzerbild von paul79
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: 78333 Hoppetenzell / Bodensee
Receiver: SRP-2410M & SRP-2100
Firmware: siehe Signatur
Beiträge: 9.946
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von toddel68 Beitrag anzeigen
In der C't Nr. 26 von heute wird das Thema LCD versus Plasma ja noch einmal beleuchtet. Das Ergebnis ist relativ eindeutig pro LCD, vor allem deswegen, weil die Probleme wie Stromverbrauch und Einbrenneffekt entgegen der Hersteller- Behauptungen eben nicht im Griff sind.

Thorsten
Ergänzend dazu:

In diesem Thread wurde ja auch schon der Bericht aus c't TV angesprochen. Ich denke der Artikel beruht auf diesem Bericht (oder der Bericht auf dem Artikel Egal!).

Auf jedenfall tauchte ja hier die Frage auf ob die im Bericht erwähnten Einbrenneffekte "nur" Nachleuchten war und nach einigen Stunden wieder verschwunden wären oder ob diese dauerhaft waren. Im Artikel ist diese Frage nun beatwortet. Die Muster waren auch noch mehrere Tage nach dem Test deutlich sichtbar!

Auch ansonsten ein sehr interessanter Artikel für alle die sich mit dem Thema beschäftigen.

Gruß
Paul
__________________
Restaurant bis Currybude, Literatur bis Comic, Kunst bis Schnappschuss, Fachgespräch bis Smalltalk - am liebsten eine gute Mischung aus allem.

"Komm wir essen Opa!" - Satzzeichen retten Leben!

Wenn man merkt, dass das Hobby zum Stress wird, sollte man es sein lassen!

SRP-2100 - FW: 23.03.2012 (Arbeitszimmer) - Buko-Lüfterkit
SRP-2410M - FW: 10.01.2013 - TF-BCPCE 1.08.55 (Wohnzimmer) - Buko-Lüfterkit - WD20EADS
Autostart: Automove V2.1 beta 2, FastSkip TMS 3.2, RebuildNAV 5.0, , , TMSRemote V3.2a, TMSTelnetd V0.3, TimerDiags 3.4e
Weitere TAPs: FirmwareTMS.dat 2012-09-27, HDD Info V2.4b, IQChannels 1.1, lost+found V1.0a, ResetCAM V1.8, RoboChannel 0.01.0.0-10, TAPtoDate V1.4b
PC: SetEditTMS 1.14, TF Firmware Server 1.1.0.0, Total Commander 8

Philips 42PFL7403D/10 - Harmony 700
paul79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 09:30:01   #113
TomSat
Vielfrager
 
Registriert seit: 29.11.2007
Ort: Kreis Heilbronn
Receiver: TF5500PVR, TF4000PVR
Firmware: Jan. 2007
Beiträge: 17
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von paul79 Beitrag anzeigen
Ergänzend dazu:


Auch ansonsten ein sehr interessanter Artikel für alle die sich mit dem Thema beschäftigen.

Gruß
Paul
Hallo zusammen,

ich halte bestimmt nichts von den oft schon fast als Glaubenskrieg geführten Diskussionen "LCD contra Plasma" und möchte hier schon gar keinen solchen entfachen.

Doch warne ich jeden Interessierten, sich aufgrund solcher vermeintlich objektiver Testberichte für eine der Technologien zu entscheiden. Man sollte sich auf jeden Fall sein eigenes Bild machen und auch folgende Fragen in díe Entscheidung mit einbeziehen:
- Was sehe ich überwiegend (SD, HD, Spielekonsole, etc.)?
- Wie ist mein Umgebungslicht?
- etc.

Zum Thema Stromverbrauch möchte ich ergänzen, dass er in diesem Test mit einem Full-HD-Plasma gestestet wurde. Bei HD-Ready Geräten haben andere Tests bereits belegt, dass beide Technologien auf ähnlichem Niveau liegen.

Der große Plama-Vorteil "Schwarzwert" kommt mir bei o. g. Test etwas kurz, bzw. ist IMHO unterbewertet. Also ich wollte beim Fernsehen in abendlicher Atmosphäre kein grau anstelle schwarz sehen!

Noch kurz zu meiner Enscheidung auf die Ausgangsfrage:
Besitze seit einigen Monaten einen 42" Plasma von Panasonic. Mit dem Gerät bin ich vollauf zufrieden. Probleme mit Einbrennen oder selbst nur mit Nachleuchten hatte ich bisher noch keine.

Es gibt sicher in beiden Technologien bessere und schlechtere Geräte. Ich möchte mit diesem Beitrag auch nicht eine empor heben. Ich möchte nur jedem anraten, sich selbst zu informieren und sich sein eigenes Bild zu machen um dann zu der für ihn richtigen Entscheidung zu kommen. Testberichte sind oft widersprüchlich und IMHO nur als eine Info unter vielen für den Entscheidungsprozess zu werten.

Gruss
Thomas
__________________
Topfield TF5500PVR, Topfield TF4000PVR, Panasonic TH42-PX730, Denon AVR-1804, Denon DVD-700, Logitech Harmony 785
Firmware auf 5500: Januar 2007
TAPS: 3PG (V1.21), NiceDisplay (V2.0), Filer
TomSat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 11:00:23   #114
hagge
Jung-Guru
 
Benutzerbild von hagge
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Stuttgart
Receiver: SRP-2401CI+, TF5000PVR
Beiträge: 1.537
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von TomSat Beitrag anzeigen
Zum Thema Stromverbrauch möchte ich ergänzen, dass er in diesem Test mit einem Full-HD-Plasma gestestet wurde. Bei HD-Ready Geräten haben andere Tests bereits belegt, dass beide Technologien auf ähnlichem Niveau liegen.
Nur, wer sich heute einen neuen Fernseher kauft und auf beste Bildqualität Wert legt (wenn nicht, dann ist ihm Plasma oder LCD sowieso egal), der wird doch ziemlich sicher zu einem Full-HD-Gerät greifen. Klar ist es immer auch eine Frage der finanziellen Mittel, aber die FUll-HD sind ja auch schon für knapp über 1000 EUR zu haben, wenn man nicht gerade auf den allerletzten Schnickschnack Wert legt.

Zitat:
Der große Plama-Vorteil "Schwarzwert" kommt mir bei o. g. Test etwas kurz, bzw. ist IMHO unterbewertet. Also ich wollte beim Fernsehen in abendlicher Atmosphäre kein grau anstelle schwarz sehen!
Also ich habe schon gehört, dass man gar nicht in absoluter Dunkelheit fernsehen soll. Denn das Fernsehbild nimmt immer nur einen kleinen Teil des Sehfelds ein, der Rest ist dann der dunkle Raum. Auf diesen überwiegend dunklen Raum stellt sich aber das Auge ein und öffnet die Iris entsprechend weit. Dann ist aber das kleine Fernsehbild eigentlich viel zu hell und blendet regelrecht bzw. ermüdet das Auge. Das kann auf Dauer zu einer Sehschwäche führen. Darum soll immer eine gewisse Grundhelligkeit im Zimmer vorhanden sein. Klar nicht taghell, aber so eine dezente Lampe irgendwo in der Ecke, vielleicht gegen die Decke gerichtet, die eine indirekte Beleuchtung erzeugt, so dass es eben nicht stockfinster ist.

Und schon spielt der Schwarzwert gar keine so große Rolle mehr, sondern vielmehr der auch im c't-Artikel erwähnte Spiegeleffekt der Phosphorschicht im Plasma und die geringere maximale Helligkeit. Denn da sind die LCDs einfach besser. Und mal ehrlich, schau Dir mal aktuelle LCDs an. Da ist schwarz schon ziemlich schwarz.

Zitat:
Ich möchte nur jedem anraten, sich selbst zu informieren und sich sein eigenes Bild zu machen um dann zu der für ihn richtigen Entscheidung zu kommen. Testberichte sind oft widersprüchlich und IMHO nur als eine Info unter vielen für den Entscheidungsprozess zu werten.
Völlige Zustimmung.

Gruß,

Hagge
hagge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 11:17:18   #115
hgdo
BoardSprenger
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 8.688
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von hagge Beitrag anzeigen
Nur, wer sich heute einen neuen Fernseher kauft und auf beste Bildqualität Wert legt (wenn nicht, dann ist ihm Plasma oder LCD sowieso egal), der wird doch ziemlich sicher zu einem Full-HD-Gerät greifen.
Nö, im Gegenteil. Die Vorteile von FullHD kommen nur in besonderer und eher seltenen Umgebung zum Tragen. Die Sitzabstände sind dafür häufig zu groß.
hgdo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 11:21:29   #116
Skimble
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skimble
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 159
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Was war PAL doch noch so schön, eine Auflösung und selbstkorrigiernde Farben (ein Vorteil gegenüber NTSC).

Und heute: HD Ready, was nichts anderes heisst, als das HD Signale entgegengenommen werden und irgendwie dargestellt werden.

Dann 720er Auflosung, oder doch 1080? interlaced oder non-interlaced? 24p oder nicht? LCD oder Plasma?

Was könnte doch die Welt so einfach sein, wenn nicht immerzu irgendwelche Grabenkämpfe stattfinden würden.
Skimble ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 11:40:58   #117
Maliboy
LkLbBuMiBdss
SiFalsswoemifTpHW
 
Benutzerbild von Maliboy
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Andernach
Receiver: TF5200PVRc, CRP2401CI+, CPB2001CI+
Firmware: 2006-12-06, TF-BCPCE1.00.05 (2011-03-09), TF-BCPC1.02.00
Beiträge: 26.894
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von hgdo Beitrag anzeigen
Nö, im Gegenteil. Die Vorteile von FullHD kommen nur in besonderer und eher seltenen Umgebung zum Tragen. Die Sitzabstände sind dafür häufig zu groß.
Ich sehe den Vorteil von FullHD eindeutig darin, das theoretisch 1080i nicht scaliert werden muss. Also hat man wenigstens hier die 'beste' Bildqualität. Egal, ob das Menschliche Augen den Unterschied überhaupt wahrnehmen kann...
__________________
Tschau,
Kai

SONY KD-49X8505B - KDG CI+ SC: G09 (DigitalFree, Privat HD)
CRP2401CI+ - ACL V1.16 SC:D02 (DigitalFree, Privat HD, Sky komplett)TAPs:
AutoStart: SmartEPG, SmartFiler, TMS Remote, CallMonitor, FastSkip, TMSTelnetD, RemoteTMS (Nicht im Autostart: RebuildNAV, TAPtoDATE)

SONY KDL-40W3000 ACL 1.16: D02 (DigitalFree, Privat HD)
Kabelanschluß: KDG (NE4)
Maliboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 11:41:38   #118
hagge
Jung-Guru
 
Benutzerbild von hagge
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Stuttgart
Receiver: SRP-2401CI+, TF5000PVR
Beiträge: 1.537
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von ragtime Beitrag anzeigen
Diese ganzen Rechnungen mit X mal Diagonale = Sehabstand sind nur SEHR GROBE Richtwerte
Stimmt. Ich hatte es nur erwähnt, weil Muzio sich eben wunderte, dass SD so mies auf dem Bildschirm rüberkommt. Was nur bedingt dem Fernseher, sondern durchaus auch dem Sitzabstand anzulasten ist.

Aber ich kann zum Thema Auflösung noch ein ganz anderes Beispiel beisteuern. Bei uns im Kino war neulich eine Sonderveranstaltung, ein "Technik-Tag". Da wurde einem alles über Kinotechnik erklärt, von: "Wie sieht der Filmstreifen aus?" und "Wie kommt der Ton vom Film ins Kino" bis zu aktuellen Themen: "Digitale Bildprojektion". Jetzt sind wir in diesem Kino in der glücklichen Lage, dass die schon 5 digitale Projektoren haben, mit 2K-Technik, also Auflösung 2048x1080. (Sogar mit 3D-Technik: Shutter-Brillen! Genial!!!! Neulich Beowulf in 3D gesehen. OK, der Film ist vom Thema her Mist, aber die 3D-Technik: einfach genial!) Und bei dieser 2K-Projektion taucht regelmäßig immer die Frage auf, ob man diese Auflösung auf so einer großen Leinwand denn nicht sehen kann? Vor allem, wenn man relativ weit vorne im Kino sitzt?

Um diese Frage zu beantworten und uns selber zu überzeugen, durften wir alle während ein paar digital projizierten Filmtrailern vor an die Leinwand laufen. Wirklich bis ganz vorne hin, vielleicht noch 1m weg. Und glaubt mir's, ich habe wirklich genau gekuckt, ich habe nach Treppen an schrägen Linien geschaut, nach sonstigen Kanten, überall, wo man gegebenenfalls Pixel sehen könnte. Und es ist wirklich *nichts* von den Pixeln zu sehen. Wahnsinn. Ich hätte es nicht geglaubt. Und das Bild war wirklich sauscharf projiziert, es war also nicht so, dass die Pixel da waren und nur im allgemeinen Matsch untergingen.

Es gibt drei Dinge, die tatsächlich zu sehen sind und was viele Leute fälschlicherweise für die Auflösung halten:

1. Jede Kinoleinwand ist perforiert. Das heißt sie enthält ganz viele kleine Löcher. Der Grund ist, damit der Luftzug der hinter der Leinwand angebrachten Lautsprecher (vor allem beim Bass) durch die Leinwand durch kann und diese nicht allzu stark in Schwingung versetzt. Was viele Leute also sehen, sind die Perforationslöcher, *nicht* die Projektorauflösung.

2. In den Kinos wird auch die Werbung digital zugespielt. Anders als der Hauptfilm, der aus Gründen der Datenrate (und des Kopierschutzes) lokal im Projektor auf einer Festplatte gespeichert werden muss, wird die Werbung von einem Fileserver irgendwoher im Gebäude zugespielt. Dabei kommt eine deutlich geringere Datenrate zum Tragen. Diese geringere Datenrate macht sich tatsächlich durch schlechtere Bildqualität bemerkbar, was durchaus zu sehen ist.

3. Die Werbung selbst wird heutzutage oft nur fürs Fernsehen produziert. Zwar digital, aber eben tatsächlich nur mit relativ geringer Auflösung. Und davon sieht man dann tatsächlich die Pixel, sprich treppen bei schrägen Linien, beispielsweise an Kanten von Buchstaben. Das heißt was man da an Auflösung sieht, ist das mangelhafte Ursprungsmaterial, *nicht* die Auflösung des Projektors. Ja solche Treppen sieht man dann sogar manchmal, wenn die Werbung dann wieder auf Film transferiert und vom normalen Filmprojektor abgespielt wird.

Was ich insgesamt damit sagen will: eine Auflösung von 2048x1080 Pixeln reicht selbst in einem Kino, das mit einer Leinwand von 15x6 Metern projiziert, völlig aus. Man sieht selbst aus sehr kurzem Abstand keine Pixel.

Gruß,

Hagge
hagge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 12:15:55   #119
TomSat
Vielfrager
 
Registriert seit: 29.11.2007
Ort: Kreis Heilbronn
Receiver: TF5500PVR, TF4000PVR
Firmware: Jan. 2007
Beiträge: 17
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von hgdo Beitrag anzeigen
Nö, im Gegenteil. Die Vorteile von FullHD kommen nur in besonderer und eher seltenen Umgebung zum Tragen. Die Sitzabstände sind dafür häufig zu groß.
Volle Zustimmung, das sehe ich ganz genau so.

Thomas
__________________
Topfield TF5500PVR, Topfield TF4000PVR, Panasonic TH42-PX730, Denon AVR-1804, Denon DVD-700, Logitech Harmony 785
Firmware auf 5500: Januar 2007
TAPS: 3PG (V1.21), NiceDisplay (V2.0), Filer
TomSat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 12:32:28   #120
TomSat
Vielfrager
 
Registriert seit: 29.11.2007
Ort: Kreis Heilbronn
Receiver: TF5500PVR, TF4000PVR
Firmware: Jan. 2007
Beiträge: 17
Standard AW: LCD oder Plasma - Welches Gerät

Zitat:
Zitat von hagge Beitrag anzeigen
Also ich habe schon gehört, dass man gar nicht in absoluter Dunkelheit fernsehen soll. Denn das Fernsehbild nimmt immer nur einen kleinen Teil des Sehfelds ein, der Rest ist dann der dunkle Raum. Auf diesen überwiegend dunklen Raum stellt sich aber das Auge ein und öffnet die Iris entsprechend weit. Dann ist aber das kleine Fernsehbild eigentlich viel zu hell und blendet regelrecht bzw. ermüdet das Auge. Das kann auf Dauer zu einer Sehschwäche führen. Darum soll immer eine gewisse Grundhelligkeit im Zimmer vorhanden sein. Klar nicht taghell, aber so eine dezente Lampe irgendwo in der Ecke, vielleicht gegen die Decke gerichtet, die eine indirekte Beleuchtung erzeugt, so dass es eben nicht stockfinster ist.
Hagge
Da kann ich dir nur voll zustimmen! Auch ich habe eine eine indirekte Beleuchtung, die an die Decke strahlt sowie eine Hintergrundbeleuchtung hinter dem TV.

Zitat:
Zitat von hagge Beitrag anzeigen
Und schon spielt der Schwarzwert gar keine so große Rolle mehr
Hagge
Falsch. Zwischen der oben beschriebenen dezenten Beleuchtung, die wir ja beide optimal finden, und der Beleuchtung in einem Verkaufsraum liegen Welten. Zuhause bei dieser Beleuchtung spielt der Schwarzwert sehr wohl eine wichtige Rolle.

Zitat:
Zitat von hagge Beitrag anzeigen
..., sondern vielmehr der auch im c't-Artikel erwähnte Spiegeleffekt der Phosphorschicht im Plasma und die geringere maximale Helligkeit. Denn da sind die LCDs einfach besser.
Hagge
Deine Aussage bezüglich Spiegeln mag im Allgemeinen stimmen.
Aber beachtet bitte, es gibt auch Plasmas mit matter Scheibe, die dann ebenfalls weniger spiegeln (z. B. mein Modell, siehe Sign.). Andererseits sollte die Beleuchtung auch beim Einsatz eines LCDs sicherlich nicht so positioniert sein, dass sich das Licht im Bildschirm spiegelt, wenn es den Fernsehgenuss auch weniger beeinträchtigt als bei einem Plasma mit glatter (=spiegelnder) Scheibe.

Den Vergleich um die maximale Helligkeit kann ich absolut nicht nachvollziehen. In welcher Umgebung schaut ihr den bitteschön fern, etwa auf der Terasse bei strahlendem Sonnenschein?
Mein TV steht im Wohnzimmer und da reichen selbst bei meinem vermeintlich lichtschwachen Plasma zirka 50% der Helligkeit aus, um ein natürliches Bild zu haben.

Gruss
Thomas
__________________
Topfield TF5500PVR, Topfield TF4000PVR, Panasonic TH42-PX730, Denon AVR-1804, Denon DVD-700, Logitech Harmony 785
Firmware auf 5500: Januar 2007
TAPS: 3PG (V1.21), NiceDisplay (V2.0), Filer
TomSat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:07:16 Uhr.

©2005-2011 TOPFIELD Europe GmbH  | Datenschutz & Nutzungsbedingungen | Impressum

Powered by vBulletin Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.