TOPFIELD - Multimedia Home Gateway
Home Produkte Support Downloads Taps Forum News Presse Kontakt Händlersuche Jobs Topfield eStore

Zurück   TOPFIELD EUROPE Forum > Empfangstechnik > DVB-T
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

DVB-T Rund um den terrestrischen Empfang

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2010, 23:15:20   #1
DVB*Fan
Mein erster Beitrag
 
Registriert seit: 14.03.2010
Beiträge: 1
Frage Analoges Kabel-Signal durch DVB-T durchschleifen

Ich möchte das analoge Kabel-Signal durch die DVB-T Antenne durchschleifen, um auch die Programme zu sehen, welche im DVB-T nicht empfangbar sind. Vor kurzem habe ich eine DVB-T Antenne mit Durchschleifmöglichkeit erworben. Bei der Antenne handelt es sich um eine SCHWAIGER ZA 8960 mit Antennen-Eingangsbuchse für analoges Signal (Kabel), Ausgangs-Umschalter für DVB-T bzw. Kabel und Pegelregler.

Die Antenne ist an einen Panasonic TH-37PX80EA mit eingebautem DVB-T Tuner angeschlossen (DVB-C ist leider nicht vorhanden). Wenn der Umschalter auf „CABLE“ steht, werden die analogen Kabel-Signale wie gewünscht durchgeschleift. Stellt man den Umschalter auf „ANT“, so wird DVB-T einwandfrei empfangen, jedoch nur die Kanäle, welche nicht im Kabelnetz durch DVB-C belegt sind – dann erscheint im Display „No Signal“

Zur Verdeutlichung: Ich wohne im Köln/Bonner Raum, wo DVB-T folgende Kanäle nutzt: K26, K29, K36, K49, K50 und K53. Auf den Kanäle K26 und K49 werden wiederum im Kabelnetz durch Unitymedia die Digitalen Programme eingespeist. Steckt nun das Antennenkabel in der DVB-T Antenne drin, so kann ich diese beiden Kanäle nicht empfangen und muß das Antennenkabel wieder rausziehen. Übrigens, der K26 ist im Kabelnetz analog belegt, da tauchen die Probleme nicht auf.

Liegt dieses Problem an der Antenne, daß z.B. der Umschalter die beiden Signale nicht richtig trennt? Oder muß man mit diesem Problem „leben“? Für Antworten und ggf. Hilfe bin ich sehr dankbar.
DVB*Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 18:33:33   #2
cluberer99
ToppiHolic
 
Benutzerbild von cluberer99
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Forchheim Ofr
Receiver: TF 5200 PVRc
Firmware: 2006-12-06 mit F.Gm.H.P.S.T.
Beiträge: 5.152
Standard AW: Analoges Kabel-Signal durch DVB-T durchschleifen

Zitat:
Zitat von DVB*Fan Beitrag anzeigen
Ich möchte das analoge Kabel-Signal durch die DVB-T Antenne durchschleifen, um auch die Programme zu sehen, welche im DVB-T nicht empfangbar sind. Vor kurzem habe ich eine DVB-T Antenne mit Durchschleifmöglichkeit erworben. Bei der Antenne handelt es sich um eine SCHWAIGER ZA 8960 mit Antennen-Eingangsbuchse für analoges Signal (Kabel), Ausgangs-Umschalter für DVB-T bzw. Kabel und Pegelregler.

Die Antenne ist an einen Panasonic TH-37PX80EA mit eingebautem DVB-T Tuner angeschlossen (DVB-C ist leider nicht vorhanden). Wenn der Umschalter auf „CABLE“ steht, werden die analogen Kabel-Signale wie gewünscht durchgeschleift. Stellt man den Umschalter auf „ANT“, so wird DVB-T einwandfrei empfangen, jedoch nur die Kanäle, welche nicht im Kabelnetz durch DVB-C belegt sind – dann erscheint im Display „No Signal“

Zur Verdeutlichung: Ich wohne im Köln/Bonner Raum, wo DVB-T folgende Kanäle nutzt: K26, K29, K36, K49, K50 und K53. Auf den Kanäle K26 und K49 werden wiederum im Kabelnetz durch Unitymedia die Digitalen Programme eingespeist. Steckt nun das Antennenkabel in der DVB-T Antenne drin, so kann ich diese beiden Kanäle nicht empfangen und muß das Antennenkabel wieder rausziehen. Übrigens, der K26 ist im Kabelnetz analog belegt, da tauchen die Probleme nicht auf.

Liegt dieses Problem an der Antenne, daß z.B. der Umschalter die beiden Signale nicht richtig trennt? Oder muß man mit diesem Problem „leben“? Für Antworten und ggf. Hilfe bin ich sehr dankbar.
Zwei unterschiedliche Signalquellen auf ein Kabel zu legen ist eigentlich kein Problem, solange es zu keiner Doppelbelegung kommt.
Hat man komplett unterschiedliche Belegung der Kanäle kann man die zwei Signalquellen einfach mit einem 2-fach Verteiler zusammen fassen.
Hat man ab einer bestimmten Frequenz eine Doppelbelegung dann benötigt man einen speziellen "Verteiler". Auch besteht theoretisch die Möglichkeit einzelne Frequenzen zu sperren. Dies ist aber für eine solche Anwendung zu aufwenidig bzw zu kostspielig.
__________________


TF-5200PVRc; Firmeware 2006-12-06
BootMenu 0.32
Improbox2.5, WSSKiller2.11, dbPlay, iTiNa 1.03
Jag´s EPG 3.0 (legt derzeit eine Pause ein)
UsbAccelerator, ScanDisk, dbPlay, HDDInfo, RecCopy4.4, Powerrestore 0.74,

Kabel Deutschland
Denon AVR
Sony BDP-S350
Sony LCD 40Zoll
cluberer99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2013, 19:50:42   #3
Julchen
Vielfrager
 
Registriert seit: 28.06.2013
Beiträge: 13
Standard AW: Analoges Kabel-Signal durch DVB-T durchschleifen

Zitat:
sperren. Dies ist aber für eine solche Anwendung zu aufwenidig bzw zu kostspielig.
Kannst du vielleicht kurz anreißen warum zu kostpielig? Sind die Verteiler so teuer?
Hab nämlich was ganz ähnliches im Kopf.
Julchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 08:43:22   #4
Erlefranz
Super-Duper-Freak
 
Benutzerbild von Erlefranz
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Weschnitztal / Odenwald in Südhessen
Receiver: SRP2401 CI+ (5500PVR AD)
Firmware: SRP2401_22130_2014Apr03 (5500 = 03.Jan 2007)
Beiträge: 4.772
Standard AW: Analoges Kabel-Signal durch DVB-T durchschleifen

Zitat:
Zitat von Julchen Beitrag anzeigen
Kannst du vielleicht kurz anreißen warum zu kostpielig? Sind die Verteiler so teuer?
Hab nämlich was ganz ähnliches im Kopf.
Hier wirst Du keine Antwort mehr von dem User bekommen, erstens ist der Thread über 3 Jahre alt und dann Postet der User hier schon lange nicht mehr.
__________________
Gruß

Erlefranz "Wenn man bedenkt, wie viele Fehler die Computer machen, dann kann man sie als die teuersten Trottel der Welt bezeichnen."
SRP 2401CI+; HDD500; FW 22130_2014Apr03
PVR 5500; HDD80; FW 03.Januar 2007; Außer Dienst
TAPs: noch keine im Einsatz
Mitglied seit: 02.06.2005
TV: Philips 55PDL8908;
Rundumkrach: Yamaha RX- V350

Topf-Wiki
Erlefranz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Technische Fragen zu TF 5200 PVR-C DVB Kabel Bumba Anfänger und Neuankömmlinge 6 23.05.2007 13:01:49
Kabel Digital Empfang mit welcher Hardware? ansa61 TF5x00PVRc Allgemeines 12 03.12.2006 12:48:55
Kabel Deutschland knippst DVB-S-Satellitenzuschauern Signal ab steve CIs - Steckkarten für den Topf 3 10.10.2006 13:12:21
Qualitätsunterschied Kabel Analog - Digital(über Topf) StupendousMan TF5x00PVRc Allgemeines 56 30.01.2006 07:25:18
Kabel Deutschland Leipzig + 5200PVRc tlg76 TF5x00PVRc Allgemeines 5 24.01.2006 14:46:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:12:43 Uhr.

©2005-2011 TOPFIELD Europe GmbH  | Datenschutz & Nutzungsbedingungen | Impressum

Powered by vBulletin Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.