TOPFIELD - Multimedia Home Gateway
Home Produkte Support Downloads Taps Forum News Presse Kontakt Händlersuche Jobs Topfield eStore

Zurück   TOPFIELD EUROPE Forum > Topfield-Modding > Computer und Topfield > Linux-Freunde
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Linux-Freunde Topfield-Receiver in Verbindung mit Linux

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.11.2008, 15:15:36   #21
Scorp.ius
Topfazubi
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: LG
Receiver: TF 5500
Firmware: TF NCPC 5.13 62
Beiträge: 40
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

naja "sich weigern" klingt so negativ. ich habe da keine lust zu und lasse es daher sein. das kann ja jeder für sich entscheiden. ich habe das getan.

und wenn ich mir vorstelle, dass ich evetuell noch ein zweites Programm auf dem EeePC brauche (*schauder*) und die ganze choose wieder von vorn anfängt (woher pakete bekommen, wenn Synaptic nix findet, was mit der Source machen, Abhängigkeiten die erfüllt sind funktionieren nicht) und ich wohlmöglich am Ende wieder ein Kommandozeilen Programm nutzen muss, dann kommt eben wieder XP drauf und gut.

Es ist schön, dass es Linux gibt, es gibt ja ne unmenge an Leuten, die drauf schwören, aber ich verstehe das alles nicht und bleibe nun eben beim mir bekannten. versucht habe ich es ja.
Scorp.ius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2008, 06:07:08   #22
falkstone
Vielfrager
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 22
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Zitat von Scorp.ius Beitrag anzeigen
aha, also von diesem link habe ich jetzt zwei (ich hoffe die aktuellsten) Versionen runtergeladen, auf SD Karte gepackt in den Eee gesteckt und GANZ EINFACH per Doppelklick installiert.

Der Paketinstallierer hatte bei beiden Paketen gesat, dass alle "Abhängigkeiten" erfüllt seien.


PS: wenn ich Guppy einfach so starte kommt ein kurzes LadeFenster, welches dann verschwindet und das wars.
Den Fehler habe ich am Anfang auch gemacht!

Du musst Guppy mit Root rechten starten!

Also im Terminal eingeben:

sudo guppy

Dann fragt er dich nach deinem Password und alles müsste laufen! Wenn Du vorher den Topf mit dem PC per USB-Kabel verbunden hast siehst du sofort die Verzeichnisse vom Topf!
falkstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2008, 12:09:13   #23
Sporty
Topfversteher
 
Benutzerbild von Sporty
 
Registriert seit: 10.01.2006
Beiträge: 335
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Zitat von falkstone Beitrag anzeigen

Also im Terminal eingeben:

sudo guppy
Scorp.ius verweigert die Terminalbenutzung, deshalb ist das keine Lösung. Er könnte sich aber ein kleines Shellscript schreiben, daß... geht nicht, dafür braucht man ja auch das Terminal.

Eine Alternative wäre z.B. eine Linuxdistri, in der man ständig als root eingeloggt sein kann, dann ließe sich Guppy auch ohne die lästige Shell starten.

Unter Windows laufen die Transferprogramme auch nur mit Administratorrechten, nur merken das 99% der Nutzer nicht, weil sie immer als Administrator eingeloggt sind. Warum auch einen Benutzer mit geringen Rechten einrichten, man hat ja einen Virenscanner.
__________________
Topfield 5000 PVR nach 6 Jahren in Rente geschickt
ersetzt durch **** Duo Twin HD PVR (Enigma2)
Popcorn Hour A100 (PCH-A100) Mediaplayer
Sporty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2008, 13:35:43   #24
falkstone
Vielfrager
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 22
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Zitat von Sporty Beitrag anzeigen
Scorp.ius verweigert die Terminalbenutzung, deshalb ist das keine Lösung. Er könnte sich aber ein kleines Shellscript schreiben, daß... geht nicht, dafür braucht man ja auch das Terminal.

Eine Alternative wäre z.B. eine Linuxdistri, in der man ständig als root eingeloggt sein kann, dann ließe sich Guppy auch ohne die lästige Shell starten.

Unter Windows laufen die Transferprogramme auch nur mit Administratorrechten, nur merken das 99% der Nutzer nicht, weil sie immer als Administrator eingeloggt sind. Warum auch einen Benutzer mit geringen Rechten einrichten, man hat ja einen Virenscanner.
Akzeptiere ich voll!

Aber die zwei Begriffe in ein Terminal eingeben kann ja eigentlich nicht das Problem sein?
Außerdem könnte er sich ja einen entsprechenden Starter auf dem Desktop oder im Panel anlegen!

Aber jeder so wie ers braucht!

falkstone
falkstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 09:32:39   #25
Scorp.ius
Topfazubi
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: LG
Receiver: TF 5500
Firmware: TF NCPC 5.13 62
Beiträge: 40
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

@Sporty
schon wieder dieses "verweigern"... was soll das?

natürlich wäre es kein Problem diesen befehl einzugeben, das wäre ja albern anzunehmen, dass es nicht so wäre.

aber ich würde eben nicht das komplette programm JEDESMAL per eingabe benutzen wollen, und jedesmal komplette pfade und dateinamen eingeben blahblubb...

@falkstone
danke für den Tipp.

es hat sich aber mittlerweile schon erledigt, da ich wieder XP auf dem Eee habe und alles wunderbar läuft.

@all
ich hoffe es ist nun niemand beleidigt, dass ich nicht zum Linux User geworden bin (klingt mir somit diesem "weigern" und "Windowsuser haben eh keine Ahnung weil Virenscanner und blah" etc.). versucht habe ich es und nu isses eben nicht so... so what?

Geändert von Scorp.ius (13.11.2008 um 09:34:42 Uhr).
Scorp.ius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 14:04:02   #26
jba
Topfazubi
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 32
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Zitat von falkstone Beitrag anzeigen
Den Fehler habe ich am Anfang auch gemacht!

Du musst Guppy mit Root rechten starten!
Zitat:
Zitat von Sporty Beitrag anzeigen
Eine Alternative wäre z.B. eine Linuxdistri, in der man ständig als root eingeloggt sein kann, dann ließe sich Guppy auch ohne die lästige Shell starten.
Das ist nicht euer Ernst. Dann kann man auch bei Windows bleiben.

Zitat:
Zitat von Sporty Beitrag anzeigen
Unter Windows laufen die Transferprogramme auch nur mit Administratorrechten, nur merken das 99% der Nutzer nicht, weil sie immer als Administrator eingeloggt sind. Warum auch einen Benutzer mit geringen Rechten einrichten, man hat ja einen Virenscanner.
Unter Linux kann man puppy (und damit auch guppy) problemlos als nicht-priviligierter Nutzer starten. Man muss nur mit einem udev (oder früher hotplug) Skript die Rechte beim Einstecken des usb-Kabels richtig setzen. Ist die richtige Regel hinterlegt, passiert das automatisch.

Ich denke aber, der ftpd-topfield ist die deutlich bessere und einfachere Lösung. Man kann ihn über ein init-Skript starten lassen. Das kann dann auch ruhig als Benutzer root geschehen. Danach erlaubt er jedem Benutzer des Systems (oder eines anderen Systems über Netzwerk) den Zugriff auf die Topfield-Dateien per ftp. Da man z.B. in kde einen ftp-Server wie ein normales Verzeichnis ansprechen kann (geht in gnome bestimmt auch), braucht man keine spezielle Oberfläche. Einfacher und eleganter gehts nicht.

Jürgen
jba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 15:45:43   #27
Sporty
Topfversteher
 
Benutzerbild von Sporty
 
Registriert seit: 10.01.2006
Beiträge: 335
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Zitat von Scorp.ius Beitrag anzeigen

aber ich würde eben nicht das komplette programm JEDESMAL per eingabe benutzen wollen, und jedesmal komplette pfade und dateinamen eingeben blahblubb...
Da sieht man schon, daß du dich wahrscheinlich nicht einmal 10min mit der Konsole beschäftigt hast. Weiter viel Spaß mit Windows.

@ jba
Natürlich war das nicht ernst gemeint, sich ständig als root einzuloggen. Das ist absoluter Schwachsinn. Bei Microsoft wird das Problem aber erst ab Windows Vista etwas ernster genommen. Da wird bei der Installation gleich ein Benutzerzugang eingerichtet, mit dem man normalerweise arbeitet
__________________
Topfield 5000 PVR nach 6 Jahren in Rente geschickt
ersetzt durch **** Duo Twin HD PVR (Enigma2)
Popcorn Hour A100 (PCH-A100) Mediaplayer

Geändert von Sporty (13.11.2008 um 15:55:37 Uhr).
Sporty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 18:57:31   #28
Scorp.ius
Topfazubi
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: LG
Receiver: TF 5500
Firmware: TF NCPC 5.13 62
Beiträge: 40
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Da sieht man schon, daß du dich wahrscheinlich nicht einmal 10min mit der Konsole beschäftigt hast.
von Puppy? ne hab ich nicht, aber wenn ich das per Kommandozeile benutzen soll, dann muss man ja höchstwahrscheinlich dem Programm sagen welches file wo auf dem Topf wohin unter welchem Namen auf meinem PC kopiert werden soll, oder kann Puppy das raten? wohl kaum...

Zitat:
Weiter viel Spaß mit Windows.
eben

Geändert von Scorp.ius (13.11.2008 um 20:43:59 Uhr).
Scorp.ius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 03:18:35   #29
Sporty
Topfversteher
 
Benutzerbild von Sporty
 
Registriert seit: 10.01.2006
Beiträge: 335
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Also hast du noch nichts was von Variablen, Konstanten, Befehlswiederholung mit Cursortaste, Shellprofile etc. mitbekommen.
Das meiste hast du sogar schon unter Windows mit der DOS-Shell oder gibst du da auch immer mehrfach benutzte Pfade in Klartext mit der Hand ein?
__________________
Topfield 5000 PVR nach 6 Jahren in Rente geschickt
ersetzt durch **** Duo Twin HD PVR (Enigma2)
Popcorn Hour A100 (PCH-A100) Mediaplayer
Sporty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 04:48:40   #30
falkstone
Vielfrager
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 22
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

Zitat:
Zitat von Scorp.ius Beitrag anzeigen
von Puppy? ne hab ich nicht, aber wenn ich das per Kommandozeile benutzen soll, dann muss man ja höchstwahrscheinlich dem Programm sagen welches file wo auf dem Topf wohin unter welchem Namen auf meinem PC kopiert werden soll, oder kann Puppy das raten? wohl kaum...


eben
Wenn das wirklich so wäre würde ich Linux auch nicht benutzen!

Bei solchen Antworten kann ich nur feststellen das Du dich scheinbar nur kurz mit Linux beschäftigt hast, oder nicht bereit warst/bist dazu zu lernen.
falkstone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 07:17:14   #31
Scorp.ius
Topfazubi
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: LG
Receiver: TF 5500
Firmware: TF NCPC 5.13 62
Beiträge: 40
Standard AW: wie Guppy/Puppy auf Linux installieren?

jo
ich hab ne woche versucht unter zuhilfenahme dieses Forums dieses Programm inkl Guppy zum Laufen zu bekommen. keiner der Tipps hat letztendlich zum Erfolg geführt.

mit XP läuft nun alles

meine Entscheidung ist damit getroffen, mehr aufwand brauche ich da nicht zu betreiben. wofür brauche ich also Linux.

ich bin so zufrieden

so, ich bin raus
Scorp.ius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Zugriff auf ext. Platte (Aufnahmen) unter Linux Hellsinki TF7700HSCI 4 07.07.2008 17:43:30
[erledigt] Warum ist kein Firmware-Downgrade auf 7.00.08 möglich, auf 7.00.13 schon? ToppiUser TF77x0HDPVR 10 08.01.2008 09:04:30
Aufnahmeprobleme auf Tuner 1 phrphz TF77x0HDPVR 2 18.12.2007 06:49:09
Tele5 Aufnahme will nicht auf DVD Perfecti Aufnahmen am PC bearbeiten 7 01.02.2007 20:10:38
auf einmal riesen probleme mit 394MHz zockratte TF5x00PVRc Allgemeines 4 18.01.2007 21:25:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12:49 Uhr.

©2005-2011 TOPFIELD Europe GmbH  | Datenschutz & Nutzungsbedingungen | Impressum

Powered by vBulletin Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.