TOPFIELD EUROPE Forum

TOPFIELD EUROPE Forum (http://www.topfield-europe.com/forum/index.php)
-   Topfield Café (http://www.topfield-europe.com/forum/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Quo vadis, Topfield? (http://www.topfield-europe.com/forum/showthread.php?t=51115)

Salish 06.05.2016 13:07:00

Quo vadis, Topfield?
 
Hi zusammen,

irgendwie würde mich ja mal interessieren, warum bei Topfield so wenig geschieht bzw. warum auch nichts Neues auf den Markt gebracht wird und ob ihr da vielleicht mehr wisst?
Ich habe fast den Eindruck, dass Topfield nur noch dahinsiecht, fast wie eine Insolvenzabwicklung.
Besteht die Firma aus mehr als nur ein paar Leuten?
Warum wird nichts Richtung DVB-T2 (H.265/HEVC) entwickelt? Oder ist das alles nur ein Markt für ein paar Technik Freaks, die sich hochgezüchtete Linux DVB-x Receiver hinstellen und das lohnt den Aufwand nicht?

Weiß jemand was dazu?

Mfg.

Salish

Kuddelsoft 10.05.2016 14:22:21

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Hallo Salish,

eine interessante Frage.

Ich habe meinen Topf5500 geliebt. Nun habe ich schon 2 Jahre einen der von Dir genannten Receiver.
Trotz der vielen Funktionen gibt es Dinge, die der Topf besser konnte.

jk 10.05.2016 19:52:47

AW: Quo vadis, Topfield?
 
mir kommt das fast so vor wie bei nokia damals mit den handys, marktführer, sprudelnd vor ideen und innovationen, wechsel in der führungsetage (als kim damals gegangen ist), nur mehr gewinnmaximierung, keine entwicklung, keine bugfixes, ..... verkauf

ich hab sogar faxe nach korea geschickt damals, genutzt hat es gar nichts. wie oft haben wir fehler gemeldet, eingegrenzt, urgiert - offenbar waren wir irgendwann so lästig dass wir auch nichts mehr zu testen bekommen haben.

traurig

macfan 11.05.2016 08:46:46

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Das kann ich voll und ganz unterschreiben. Erst einmal laufen die SRPs noch gut, aber das Gerät danach wird nicht von Topfield sein, wenn da nicht noch eine Kehrwende passiert.

Gruß, Horst

Kuddelsoft 11.05.2016 08:59:08

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Moin zusammen,

es ist echt sehr schade. Habe ja ewig nix mehr hier geschrieben. Aber ich lese noch regelmässig.
Was für eine tolle Gemeinschaft hier war. Und die Geräte der 5XXX Generation waren der Hammer.
Zu den neueren kann ich nix sagen. Die habe ich mir Gott sei Dank nicht geholt, weil es mich nicht überzeugt hat.

Und ich persönlich glaube auch nicht, dass sich bei TF noch etwas ändern wird. Dafür haben sie meiner Meinung nach den Anschluss verpasst.
Aber vielleicht kommt irgendwann die Überraschung...

macfan 11.05.2016 09:01:49

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von Kuddelsoft (Beitrag 1044002)
Zu den neueren kann ich nix sagen. Die habe ich mir Gott sei Dank nicht geholt, weil es mich nicht überzeugt hat.

Wieso "Gott sei Dank"? Die SRPs sind (dank der TAPs!) mindestens so gut wie die 5000-Serie, damit bin ich wirklich sehr zufrieden. Aber danach sind Topfield wohl die Ideen ausgegangen.

Gruß, Horst

FilmFan 11.05.2016 18:34:53

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von macfan (Beitrag 1043999)
Erst einmal laufen die SRPs noch gut, [...]

Eigentlich hätte ich mir davon ja noch gerne welche auf Halde zugelegt. Denn es gibt (für mich) nichts besseres - auch E2 kommt da bei weitem nicht heran. Aber wenn die Geräte mal defekt gehen oder UHD mehr und mehr Einzug hält, dann muß auch ich wohl leider zur Konkurrenz gehen.

Steffenlight 11.05.2016 23:52:48

AW: Quo vadis, Topfield?
 
UHD - Einzug
"In einer weit entfernten Zukunft..."

macfan 12.05.2016 07:57:38

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von FilmFan (Beitrag 1044037)
Eigentlich hätte ich mir davon ja noch gerne welche auf Halde zugelegt.

Ich habe jetzt einen 2401 auf Halde, nachdem ich beim Versagen des Netzteils einen auf eBay geschossen habe und der Support nun das Netzteil repariert hat. Auf dem Dachboden, den wir gerade für meine Tochter ausgebaut haben, werkelt noch der 2100.

Gruß, Horst

Corynebacterium 12.05.2016 18:07:29

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von macfan (Beitrag 1044003)
Wieso "Gott sei Dank"? Die SRPs sind (dank der TAPs!) mindestens so gut wie die 5000-Serie, damit bin ich wirklich sehr zufrieden. Aber danach sind Topfield wohl die Ideen ausgegangen.

Gruß, Horst

In der Tat. Ich komme ja auch vom "Masterpiece" und habe aktuell zwei 2100 und einen ECO; einen 2100 als Backup. Sowohl der DA-Wandler (klanglich) als auch die Bildqualität sind eine gänzlich andere als bei den 5000ern.

Dass sich bei Topfield im Prinzip nichts mehr tut, schrieb ich schon vor Monaten. Die Frage: Wen interessiert es?

Ich bin auch nicht unbedingt der Meinung, denen seien die Ideen ausgegangen.

Will heißen, ein 2100 oder ein 24er in Verbindung mit einem Top-TV liefert nach wie vor ein überragendes Bild und zumindest diesbezüglich vermisst man nichts.

...und in Zukunft?

Keine Ahnung; aber machten mal der PANA und die Topfields die Grätsche, könnte ich mir auch gut vorstellen, einen 4K-TV mit integriertem Twin Receiver - so wie PANA ihn jetzt vorstellte - zu kaufen, zumal ich von den meisten TAP's eh keinen Gebrauch mache.

:wink: Coryne

macfan 12.05.2016 18:21:10

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044106)
IIch bin auch nicht unbedingt der Meinung, denen seien die Ideen ausgegangen.

Will heißen, ein 2100 oder ein 24er in Verbindung mit einem Top-TV liefert nach wie vor ein überragendes Bild und zumindest diesbezüglich vermisst man nichts.

Das schrieb ich ja in Bezug auf die Nachfolger dieser Geräte!

Zitat:

zumal ich von den meisten TAP's eh keinen Gebrauch mache.
Das ist bei mir extrem anders und eines der wichtigsten Kriterien beim Receiverkauf.

Gruß, Horst

jk 12.05.2016 18:42:58

AW: Quo vadis, Topfield?
 
darum werkelt bei mir im wohnzimmer seit ein paar monaten eine dm7080hd, der 5500er in der küche ist in ruhestand gegangen; seinen platz hat der 2100er aus dem wohnzimmer eingenommen.

wenn ich direkt vergleiche, dann vermisse ich vor allem die funktionalität einiger taps auf der DB, allerdings funktionieren mit dem reinen linux-gerät so viele dinge mehr und schneller dass es eine freude ist.

viel besser würde mir allerdings ein topf gefallen der das kann...

Corynebacterium 12.05.2016 18:49:20

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von jk (Beitrag 1044117)
... allerdings funktionieren mit dem reinen linux-gerät so viele dinge mehr und schneller dass es eine freude ist.

Kannst du das mal konkreter ausführen? Sind das Dinge, die auch einen Kaum-TAP-Nutzer und Nicht-Programmierer begeistern könnten?

Also was bereitet einem eher normalen TV-Seher mehr Freude als z.B. deine Signatur?:u:

Coryne

eCSBenutzer 12.05.2016 21:26:24

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044118)
... Sind das Dinge, die auch einen Kaum-TAP-Nutzer und Nicht-Programmierer begeistern könnten?

Ich spiele mal Tauchsieder...:u:
Da ich mehrere 7700 habe, dort aber nie TAPs liefen, kann ich zur Qualität von TAPs nichts sagen.
Was ich aber sagen kann ist: Wenn Linux (E² :AAF, HDMU) nicht gekommen wäre, vor jetzt schon 7Jahren, dann hätte ich bestimmt keinen Topf mit der Schrott-FW von TF mehr!:altermotzsack:
Die Installation von Linux auf dem Topf ist ausreichend beschrieben und auch für einen Nichtprogrammierer - ich bin auch einer - ohne Probleme zu schaffen.
Aber dann! Du hast ein reines Linux auf dem Topf und jede Menge Anwendungen. Ich bin der Meinung: es sind zu viele. Mein subjektives Empfinden. Ob es sich um einen Samba oder FTP-Server handelt, ob Du die Oberfläche anders haben willst, ob Du die Sachen haben willst, über welche hier (offiziell) nicht geschrieben werden darf :u:, Anwendungen in Hülle und Fülle, Streaming von Inetserien (VLC), Internetradio, Schauen von Filmen vom heimischen NAS usw. Ich wüsste nicht, warum ich mir ein neues Gerät kaufen sollte! Höchstens noch einen Topf (mein dann 5. Gerät!). Zu den Neuentwicklungen bei TF kann ich nichts sagen. Und warum sollte ich mir auch ein neues Gerät kaufen? Was machte es besser? Wo ist der Mehrwert für mich?
Zum Thema DVB-T2 (H.265/HEVC): der Quatsch kommt mir gleich garnicht ins Haus. Ich wohne auf dem Dorf. Habe zwar einen Satspiegel, aber bei dem Zeug fange ich wieder mit einer Aussenantenne an, die Privaten (und später auch die öffentlichen?) Sender sind verschlüsselt, dafür soll ich auch noch zahlen? Nee. Da hat TF mal recht: Keine Geräte dafür:altermotzsack:
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044118)
.
Also was bereitet einem eher normalen TV-Seher mehr Freude als z.B. deine Signatur?:u:

Tja, ist zwar nicht meine Signatur, aber die Frage ist berechtigt. :altermotzsack: Und wenn Du nicht gerade ein Skyabo hast...:u: Den Rest an Programmen kann man doch vergessen.

Corynebacterium 12.05.2016 22:26:10

AW: Quo vadis, Topfield?
 
@ eCS

Lieben Dank für deine Antwort, die ich so in ähnlicher Form auch erwartet habe.

Ich denke, es gibt immer ein paar wenige Freaks, die sich Features wünschen, die für den Hersteller in einer eher fraglichen Kosten/Nutzen Relation stehen.

Ich selbst schaue auch nur öffentlich Rechtliche per Schüssel, habe weder Sky noch Unterschichten-HD-TV und bin mit der derzeitigen Situation auch eigentlich recht glücklich bzw. sehe keinen Handlungsbedarf.

Klar habe ich Verständnis dafür, wenn man konstatiert, dass es bei Topfield seit Jahren nichts Neues gibt, aber dann sei eben auch die Frage gestattet, was denn andere Anbieter an Innovationen boten.

Mir fällt da nur relativ wenig bis gar nichts ein...ggf. bis auf die Tatsache, dass man bei den neuen K... die Lüfterdrehzahl per Menü runter regulieren kann.

Lange Rede, kurzer Sinn...derzeit bieten mir die Topfields in Verbindung mit den PANA - Plasma immer noch TV-Genuss auf einem Niveau, das bisher auch von LCD/LED - Neuentwicklungen nicht erreicht wird.

Dazu noch die TAP's und ein prima Forum! Was will man mehr.

Coryne

eCSBenutzer 13.05.2016 11:54:49

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Hi Coryne
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044135)
Ich denke, es gibt immer ein paar wenige Freaks, die sich Features wünschen, die für den Hersteller in einer eher fraglichen Kosten/Nutzen Relation stehen.

Na wenn der Hersteller clever ist, nutzt er doch gerade dieses Potential - siehe Topf! TF macht nichts mehr an der FW - aber die Community ist aktiv. Und wenn jetzt TF seine FW linuxbasiert und offen ausliefert - immer atürlich unter den Gedanken der Lizenzen - dann sollten die Geräte, wenn die HW stimmt, sich gut verkaufen lassen. Die TAPs in allen Ehren, aber kann man selber welche entwickeln? Wenn ja, wie gross ist die Entwicklergemeinde? Und wo, ausser dem Topf, laufen die TAPs denn noch? Ein Linuxbasiertes System bietet da entschieden mehr Möglichkeiten. Die muss man ja nicht nutzen. Aber man hat sie. Wenn Du mit Deinem TF und den TAPs zufrieden bist dann ist es doch auch ok.
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044135)
Ich selbst schaue auch nur öffentlich Rechtliche per Schüssel, habe weder Sky noch Unterschichten-HD-TV und bin mit der derzeitigen Situation auch eigentlich recht glücklich bzw. sehe keinen Handlungsbedarf.

Kein Thema, deshalb gibt es ja auch nicht nur einen Sender.
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044135)
Klar habe ich Verständnis dafür, wenn man konstatiert, dass es bei Topfield seit Jahren nichts Neues gibt, aber dann sei eben auch die Frage gestattet, was denn andere Anbieter an Innovationen boten.

Mir fällt da nur relativ wenig bis gar nichts ein...ggf. bis auf die Tatsache, dass man bei den neuen K... die Lüfterdrehzahl per Menü runter regulieren kann.

Das ist ja das Problem der Brance. Die müssen verkaufen. Und da werden "Futures" wie Lüfterzahlregelung,, neue Bildoptimierungssysteme, bessere Töne und nicht was für Mist in grossen Lettern angeprießen. Aber ein Mehrwert ist das doch nicht. Was ich mir von TF ev. wünschen würde (ev. gibts das ja schon:u:): Ein Sat-/Kabelreceiver mit UHD - ich weis, es gibt z.Z. fast keine UHD-Sender (4Stück? - aber das wird noch) mit einem ordentlichen UHD-BD-CD Laufwerk, und wo ich noch ein odere mehrere Festplatten (NAS) einbauen kann. Eine richtige Multimediazentrale im 19" Rackmodus. Und mit einem offenen Betriebsystem. Und wo die HW nicht nur mit Billigstbausteinen bestückt ist - siehe Netzteil TF7700!
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044135)
Lange Rede, kurzer Sinn...derzeit bieten mir die Topfields in Verbindung mit den PANA - Plasma immer noch TV-Genuss auf einem Niveau, das bisher auch von LCD/LED - Neuentwicklungen nicht erreicht wird.

RICHTIG:hello::hello::hello:
Zitat:

Zitat von Corynebacterium (Beitrag 1044135)
Dazu noch die TAP's und ein prima Forum! Was will man mehr.

ooooch z.B. siehe die Signatur von jk erster Teil:u::u:

Salish 13.05.2016 21:14:26

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Hi zusammen,

na da habt ihr ja doch noch einiges geschrieben.... Netterweise hatte ich vor zwei Tagen was geantwortet, aber irgendwie kam ein Fehler und weg war es... Hmpf.....

@Kuddelsoft
Was für einen hast du denn? **** ? Ansonsten seid ihr ja irgendwie alle SAT Anhänger, da bin ich mit DVBT wohl alleine?!
Ich fände ja, wenn ich Kabel hätte, den CRP-2401 CI+ Conax sehr interessant, nachdem zwischendurch schon mal die TAPs passe waren, weil da jetzt wieder TAPs drauf laufen.
Allerlei Videoformate, schick. Wenn es den für DVB-T2 geben würde....
Mich würde echt interessieren, was Topfield falsch gemacht hat bzw. wo die Firma steht. Wobei ja auch die Konkurrenz nicht gerade durch gezielte Werbung auf sich aufmerksam macht. Irgendwie als wäre alles streng geheim...

@Coryne
Die Bildqualität meines Topfs finde ich auch 1a, umso schlimmer das er bald Geschichte ist. Spätestens mit Abschaffung von DVB-T. Was ist der PANA?

@jk
Du hast an Nokia was geschickt oder an Topfield?
Wenn ich das richtig lese, hast du inzwischen eine Linux Lösung am laufen, welche? Ich habe ja ein wenig Bedenken, dass man doch unheimlich viel einstellen muss. Wie ist es denn im Vergleich zum Topf?
Vielleicht habe ich ja auch nur Angst, zu viel einstellen zu müssen, weil ich mich so an Topfield gewöhnt habe und das sehr einfach finde..?!

@macfan
Die schicken TAPs sind ja das Schöne an den Töpfen. Ich habe iTina hier am laufen. Klasse....

@eCSBenutzer
Du machst mir Angst mit drinnen Linux-Ausführungen.... :-)
Allerdings, was hast du gegen DVB-T2? Ich kann und will hier keine SAT Anlage installieren und meine DVB-T Antennen könnte ich weiter verwenden. Und qualitativ kann es nur besser werden und billiger als Kabelanschluss wird es allemal. Und vieles bewegt sich momentan in Richtung ipTV, und da bin ich dann vom Receiver des Anbieters abhängig?!


Hoffe mal, dass ein ordentlicher DVB-T2 Receiver mit interner Festplatte und TAPs o.ä. in den nächsten 10 Monaten kommt.

FilmFan 13.05.2016 23:33:51

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von eCSBenutzer (Beitrag 1044147)
Die TAPs in allen Ehren, aber kann man selber welche entwickeln?

Ja, und das geht sehr einfach, wenn man die Entwicklungsumgebung einmal installiert hat. Anleitungen dazu gibt es hier mehrere.

Geht das auch bei Enigma2? Was muß man dort alles machen, um z. B. eine Aufnahme programmgesteuert zu einer bestimmten Uhrzeit zu beenden?

Ich befürchte, daß ist so wie früher mit "Hello World" unter MS Windows und X-Windows, beim ersten reicht eine Zeile Quelltext, beim zweiten benötigt man 200 Zeilen.

Zitat:

Ein Linuxbasiertes System bietet da entschieden mehr Möglichkeiten.
Auch der Topfield ist wie wohl (fast) jeder moderne Receiver Linux-basiert.

Und welche Möglichkeiten bietet denn Enigma2? Der normale Anwender ist da doch noch mehr auf Drittentwickler angewiesen.

Diese Geräte erleben doch nur deshalb so einen großen Zuspruch weil man damit Dinge machen kann, die normalerweise verboten sind. Darum wird es manche dieser Funktionen auch niemals bei "normalen" Receivern geben können.

wohliks 14.05.2016 07:50:55

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von Salish (Beitrag 1044164)
Allerdings, was hast du gegen DVB-T2? Ich kann und will hier keine SAT Anlage installieren und meine DVB-T Antennen könnte ich weiter verwenden.

Du hast vermutlich das Glück, in einer Gegend zu wohnen, wo bei DVB-T das Programmangebot umfangreicher ist als z.B. hier in Nordhessen: Hier gibt's gerade mal 12 Programme! Alle öffentlich-rechtlich - die Privaten sind beim Start im Mai 2006 gar nicht erst eingestiegen. Und das wird mit DVB-T2 nicht besser werden.

Wenn man in unserer Gegend also etwas mehr Programmvielfalt haben möchte, kommt man an einer Sat-Schüssel schlicht nicht vorbei...

eCSBenutzer 14.05.2016 10:42:50

AW: Quo vadis, Topfield?
 
Zitat:

Zitat von FilmFan (Beitrag 1044166)
Ja, und das geht sehr einfach, wenn man die Entwicklungsumgebung einmal installiert hat. Anleitungen dazu gibt es hier mehrere.

OK, aber da ist der TF7700, wo keine TAPs laufen...
Zitat:

Zitat von FilmFan (Beitrag 1044166)
Geht das auch bei Enigma2? Was muß man dort alles machen, um z. B. eine Aufnahme programmgesteuert zu einer bestimmten Uhrzeit zu beenden?

EPG öffnen, Film auswählen - Timer setzen - dann ist Stort-Stoppzeit mit Vor- und Nachlauf eingestellt, was man alles ändern kann - speichern - fertig. Ist in Enigma enthalten. Nischt mit extra Programm oder so
Zitat:

Zitat von FilmFan (Beitrag 1044166)
Auch der Topfield ist wie wohl (fast) jeder moderne Receiver Linux-basiert

Das wäre doch ein Ansatz für neue Geräte und dann OpenSource. Für ältere Geräte wird das aus Lizenzgründen wohl nicht gehen
Zitat:

Zitat von FilmFan (Beitrag 1044166)
Und welche Möglichkeiten bietet denn Enigma2? Der normale Anwender ist da doch noch mehr auf Drittentwickler angewiesen.

Ich lese aus Deinen Worten: Du hast niemals Enigma auf dem Topf gesehen:altermotzsack: Weil Du ansonsten von dieser Meinung sofort abrücken würdest!
Zitat:

Zitat von FilmFan (Beitrag 1044166)
Diese Geräte erleben doch nur deshalb so einen großen Zuspruch weil man damit Dinge machen kann, die normalerweise verboten sind. Darum wird es manche dieser Funktionen auch niemals bei "normalen" Receivern geben können.

Das ist doch Quatsch! Was ist denn HD+ ???!!! Auf den neueren TF funktioniert das doch auch. Und im 7700 kannst Du (Achtung, jetzt kommt was Verbotenes:altermotzsack:) mit einem programmierten CI-Modul und einer WLan-Einsteckkarte doch auch das gleiche machen. Das ging schon mit der SO2 und auch jetzt mit der V14. Ich habe mir Enigma nicht wegen den Laufvögeln draufgespielt. Schau Dir an, von wann die letzte FW des 7700 ist. Und schau Dir an, wann die letzte Version von HDMU rausgekommen ist.
Ich will hier keinen belehren. Aber ohne Enigma auf dem Topf gesehen zu haben und dann rummosern - das finde ich nicht richtig:altermotzsack:

Zitat:

Zitat von Salish (Beitrag 1044164)
Allerdings, was hast du gegen DVB-T2?

Nischt, ich kann es einfach nicht empfangen, bzw. der Aufwand wäre zu hoch. Und dann habe ich ja noch offiziell Sky
Zitat:

Zitat von Salish (Beitrag 1044164)
Ich kann und will hier keine SAT Anlage installieren und meine DVB-T Antennen könnte ich weiter verwenden.

Wenn Du in einem Gebiet wohst, wo das Signal ordentlich anliegt, dann ist es eine Alternative
Zitat:

Zitat von Salish (Beitrag 1044164)
@Coryne
Die Bildqualität meines Topfs finde ich auch 1a, umso schlimmer das er bald Geschichte ist. Spätestens mit Abschaffung von DVB-T. Was ist der PANA?

Ich spiele mal wieder Tauchsieder:u:
Schau Dir seine Signatur an: Panasonic TX-P65VTW60
Wenn ich das eher gewusst hätte. Hatte gestern schon mal gesucht. Das Gerät, wie wohl Plasmas allgemein, gibt es nicht mehr.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49:38 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.